Steuerberater Hannover unterschreibt einen Vertrag

Für Erben und Erblasser

Vorweggenommene Erbfolge – der Schlüssel zur optimalen Nutzung der erbschaftsneuerlichen Freibeträge

Vermögensübertragungen von den Eltern auf ihre Kinder und Enkel im Wege von Erbschaft und Schenkungen sind stark begünstigt. Eine besondere Bedeutung spielen dabei die Freibeträge.

So steht Kindern ein Freibetrag 400.000 Euro, Enkelkindern ein Freibetrag von 200.000 Euro zu. Wichtig dabei ist, dass die Freibeträge alle 10 Jahre neu gewährt werden.

Bei der Übertragung größerer Vermögen auf die nachfolgenden Generationen sollte daher immer über eine vorweggenommene Erbfolge, d.h. Schenkungen zu Lebzeiten des Erblassers, nachgedacht werden. So können die Freibeträge mehrfach genutzt werden. Durch die direkte Übertragung von Vermögensteilen von den Großeltern auf die Enkelkinder kann zusätzlich Erbschaftsteuer gespart werden.